Magischer Kreis - Orakel

Wähle als erstes dein Sternzeichen, das deinen Wunsch beschützen wird. Konzentriere dich anschließend darauf, was du erfahren möchtest und klicke dann einmal auf den magischen Kreis.


Magischer Kreis Orakel

 

Der Kreis symbolisiert die Vollendung eines Zyklus und das Rad der Zeit. Er steht für Ergänzung, das Fortschreiten durch die Zeit, das Uhrwerk und er symbolisiert die Quelle des Bewusstseins, das diese Wirklichkeit schafft. Der Kreis ist der weibliche Archetyp, das Schiff, das Ei, aus dem alles erstellt wird und die Heilige Geometrie.

Er steht für die Ewigkeit, ohne sichtbaren Anfang oder sichtbares Ende. Es ist der Moment - man steht in der Mitte des Kreises als ein Symbol für das göttliche Universum. Der Kreis auf dem Boden trennt das Materielle von den geistigen Welten, die unterhalb des Kreises liegen. Dort ist die Unterwelt und über ihm der Himmel - wie oben so unten.

Kreise wurden in Ritualen und Zeremonien genutzt, seit dem Anbeginn der Zeit. Von dort entsteht das Leben.

Ein Kreis manifestiert sich in vielen Formen: Als Mandala zeigt er den Weg vom Materiellen zum Spirituellen - das Zentrum ist die Ewigkeit und in seiner Peripherie ist er die Perfektion. Er ist die ideale Form für Gruppenrituale oder Rituale, die Bewegung wie Tanz erfordern. Seit Anbeginn der Zeit haben die Menschen sich um das Feuer herum versammelt, um Musik zu machen, zu tanzen und zu weben - Magie im Licht des Feuers. Haben Sie schon einmal die ganze Nacht durchgetanzt, getrommelt und gesungen? Unvergesslich.

Im Leben gibt es keine reinen Zufälle. Vieles was passiert hat einen Sinn und ist vorherbestimmt. Auch als Orakel wird der Kreis genutzt. Wenn Sie einen Ring fallen lassen, kann dies einen Hinweis darauf geben, wie sich die Dinge für Sie entwickeln können.

Kreis-Magie ist ebenfalls eine zentraler Aspekt vieler Wicca-Rituale - Ursprünglich von den keltischen und etruskischen Hexen kommend, von denen ein großer Teil der Hexen-Lehren ist.

Er zeigt sich in der Natur, in der sakralen Architektur, der Kunst und der Mathematik. Auch in Kornkreisen findet sich die Struktur des Kreises. Er besitzt einen zentralen Kern, Spiralen die nach außen weisen und deutet so die Rotation des Bewusstseins das ins Universum führt. Das Yin-Yang Symbol hat ebenfalls die Grundform des Kreises.

Auch Kreis-Arbeit, wie wir sie heute praktizieren, ist sowohl alt als auch neu. Menschen befanden sich schon immer im Kreis, um zu beten, zu feiern, oder zur geistlichen Gemeinschaft versammelt. Zur gleichen Zeit, ist die Kreis-Arbeit neu, weil wir wissen, dass auf unserem kleinen Planeten, alle Wesen miteinander verbunden sind. Wir wissen, dass wir nicht überleben, wenn wir keine planetarischen Bürger werden und einen umspannenden Weltfrieden entwickeln. Darüber hinaus verlangt die zunehmende Komplexität der menschlichen Psyche, dass wir all die Einsichten und Fähigkeiten der modernen Psychologie auch in der Kreis-Arbeit anwenden. Im Kreis arbeiten wir und entwickeln gleichzeitig psychologische und spirituelle Reife.

Im zwanzigsten Jahrhundert war C.G. Jung der erste, der die Macht des Kreises als Archetypus der Ganzheit und Integration erkannte. Wie er betonte, ist der Mittelpunkt eines Kreises ein altes und universell verständliche Zeichen von Gott, Geist, der Quelle und des Einen. Er beschrieb den Kreis Archetyp als dringend benötigte Medizin für die moderne Krankheit psychischer und sozialer Desintegration. Jung selbst malte Bilder Mandalas und verwendete sie in seiner Arbeit mit Patienten.

So dient der magische Kreis als Behälter für spirituelle Energien, als Orakel und trägt mit dazu bei, vom weltlichen Bewusstsein des Alltags in die Welt des Magischen zu wechseln.

Jetzt schließt sich der Kreis. Tu, was immer deine Absicht ist zu tun.